Konfirmation

Auch wenn sich das Erwachsenwerden in unseren Breiten entscheidend nach hinten verschoben hat, sind Reste davon immer noch vorhanden. Die Konfirmation ist in jenem Jahr angesiedelt, in dem der junge Mensch sein 14. Lebensjahr vollendet. Mit diesem Alter trauen wir als Gesellschaft und wir als Kirche diesem jungen Menschen zu, über seinen Glauben selbst zu entscheiden, er ist religionsmündig.

Der Konfi Kurs soll Gelegenheit bieten, sich mit den Fragen des Glaubens und der Kirche auseinander zu setzen, soll Möglichkeit geben, Dinge kritisch zu hinterfragen, soll einen gemeinsamen Weg aufzeigen, als Christen und Christinnen in unserer Welt zu leben. Junge Menschen aus den unterschiedlichsten Situationen treffen einander, und Gemeinschaft wird mit allen schönen und schwierigen Seiten erlebbar.  Pfarrer, Pfarrerin und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen stehen den jungen Menschen Rede und Antwort, und geben über ihr eigenes Leben und über ihren Glauben Auskunft. Zentrale Themen des Glaubens wie z.B. Taufe, Abendmahl und das Gebet werden an jeweils einem Samstag Nachmittag erarbeitet, Spiel und Spaß kommen dabei nie zu kurz. Das gemeinsame Übernachten in der Kirche und die Konfirmandenfreizeit sind jedes Jahr die Höhepunkte des Kurses.

Die Konfirmation ist der Abschluss eines intensiven Jahres, in einem großen Festgottesdienst bestätigen junge Menschen ihren Glauben und werden gesegnet für ihren weiteren Weg ins Erwachsenwerden. Viele der KonfirmandInnen bleiben über diese Zeit hinaus bei uns, im Jugendclub, als KonfirmandenmitarbeiterIn, als aktive Gemeindeglieder. Darüber freuen wir uns sehr.

Hier gehts zum Konfikurs