Flüchtlingshilfe - was wird gebraucht

Im Haus Liebhartstal schräg gegenüber der evang. Kirche sind Menschen untergebracht, deren Asylanträge laufen. Das Haus ist groß und ungemütlich. Die MitarbeiterInnen arbeiten auf Hochtouren.

Die Markuskirche möchte helfen, so gut es geht. Wir haben eine Materialsammelstelle. Sie können ihre Sachen gerne zu den Kanzleizeiten bei uns vorbeibringen: Dienstag und Freitag von 8.30 - 13 Uhr und Mittwoch von14 und 19 Uhr, Thaliastrasse 156, 1160 Wien. Sobald eine Autoladung voll beieinander ist, bringen wir die Sachen ins Haus Liebhartstal. Kontakt: 0699/18877739 oder fluechtlingshilfe@markuskirche.com.

Im Folgenden finden Sie eine Liste, die wir aktuell halten. Für alle Sachen gilt: bitte sauber, ordentlich und nicht beschädigt.

Für die Zimmer der Flüchtlinge:

  • Komoden, Kästchen und Regale aller Art
  • kleine Kleiderkästen, maximale Breite 1,20m
  • auch Teppiche sammeln wir weiter
  • Staubsauger, Besen, Beserl und Schauferl
  • Töpfe, Pfannen, Auflaufformen, Wasserkocher
  • Küchenausstattung
  • Ventilatoren
  • Decken und Pölster - bitte sauber
  • Bettzeug (Überzüge und Leintücher)
  • auch Pflanzen sind immer gefragt

Für die Beweglichkeit der Menschen:

  • Fahrräder für Erwachsene und Kinder
  • Roller und ähnliches

 

Immer wieder Gutscheine von Lebensmittelgeschäften (ein Billa ist ganz in der Nähe), diese bekommen Menschen als Dankeschön für Dienste an der Hausgemeinschaft (bitte pro Gutschein 10,- Euro)

Bitte momentan kein Gewand, keine Hygieneartikel, kein Spielzeug spenden, davon ist viel vorhanden.

Für Fragen und weitere Informationen: fluechtlingshilfe@markuskirche.com